Freiabonnements für Gefangene e.V.

Wir unterstützen Gefangene während der Haftzeit und auf ihrem Weg zurück in die Gesellschaft.

Freiabonnements für Gefangene e.V. wurde 1985 gegründet und ist bis heute die einzige bundesweite Zeitungsvermittlung für Menschen in Haft. Jede und jeder, der in Deutschland inhaftiert ist, kann sich an uns wenden und eine kostenlose Zeitung beantragen.

Seit 2000 organisieren wir gemeinsam mit dem Berliner Vollzugsbeirat den „Runden Tisch für ausländische Gefangene“. Ziel des Arbeitskreises ist es, für Benachteiligungen ausländischer Gefangener oder Gefangener mit Migrationshintergrund zu sensibilisieren und Lösungsstrategien zu entwickeln.

Außerdem koordinieren wir die Projekte „Religiöse Betreuung für muslimische Inhaftierte“ und „Leichte Küche hinter dicken Mauern“ – ein Kochkurs für inhaftierte Frauen in der JVA Lichtenberg.

In der Weihnachtszeit sammeln wir Spenden für die Aktion „Ein Buch als Weihnachtsgeschenk“ sowie für Weihnachtspakete und Paket-Ersatz-Spenden. Darüber hinaus haben wir 2015 einen Bücherfonds für Gefangene eingerichtet.

Kontakt

Freiabonnements für Gefangene e.V.
Sybill Knobloch
Köpenicker Str. 175

10997 Berlin

030 – 611 21 89
030 – 61 62 98 99
http://www.freiabos.de

Spendenkonto:
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE02 1002 0500 0003 0854 00